5 Tipps gegen trockene Haut im Winter

Diesen Sonntag möchte ich euch ein paar Tipps und Tricks verraten, die mir extrem gut gegen trockene Haut geholfen haben. Das Thema mit der trockenen Haut, habe ich bei Snapchat (fashiiontaco –> schaut gerne mal vorbei.)  schon öfters angesprochen. Genau aus diesem Grund habe ich mir für die kalten Wintermonate eine Pflegeroutine überlegt, die ich einmal in der Woche anwende und die meiner Haut sehr viel Feuchtigkeit spendet.  Fangen wir also am besten gleich mal an. 🙂

 

1.Dampfbad

Das Dampfbad kennen bestimmt viele aus der Therme oder dem Schwimmbad. Zuhause ist so ein Dampfbad auch schnell gemacht. Ihr  DSCF0025-300x169 5 Tipps gegen trockene Haut im Winter
braucht einfach nur eine Schüssel in die ihr heißes Wasser gebt. Ich habe dazu dann noch zwei Esslöffel Kokosöl gegeben. Man kann natürlich auch Meersalz, Kamille, Lavendel oder auch einfach nichts dazu mischen. Danach habe ich mein Gesicht, welches ich vorher gereinigt habe, über den Wasserdampf gehalten und meinen Kopf mit einem Handtuch abgedeckt, sodass der Dampf nicht entweichen kann. Durch den Dampf öffnen sich nun die Poren.

 

2. Feuchtigkeitsmaske

Da wir nun durch das Dampfbad unsere Poren geöffnet haben, bietet es sich an, die Haut nun mit Feuchtigkeit zu DSCF0061-300x169 5 Tipps gegen trockene Haut im Winterversorgen. Denn durch die geöffneten Poren kann die Feuchtigkeit tiefer in unsere Haut einziehen und wirkt dadurch pflegender. Diese Woche hatte ich mich mal an der Hydro Bomb Gesichtsmasken von Garnier  versucht und ich muss sagen, meine Haut ist wirklich sehr intensiv mit Feuchtigkeit versorgt worden. Dazu aber nächste Woche mehr. 😉 Natürlich kann man auch eine andere Gesichtsmaske benutzen, aber ich würde dazu raten, eine auszuwählen, die Feuchtigkeit spendet. Mit Quark und Honig kann man sich auch sehr schnell eine DIY Gesichtsmaske zaubern 🙂

 

3. Kokosöl

Auch hier darf es nicht fehlen! Nach der Gesichtsmaske nehme ich die Reste der Maske mit einem Maxi-Wattepad Kokosöl-e1473762048599-300x225 5 Tipps gegen trockene Haut im Winterab, das ich zuvor in Kokosöl getränkt habe. Ich persönlich habe einfach das Gefühl als würde das Kokosöl die
Feuchtigkeit „einschließen“ und die Haut zusätzlich pflegen. Vor allem wenn man das ganze dann über Nacht einwirken lässt, sieht man am Morgen das Endergebnis. Bei mir konnte ich feststellen, dass ich am Morgen keine lästigen Hautschüppchen im Gesicht hatte und meine Haut sich sehr weich und gepflegt angefühlt hat.

 

4. Wasser trinken

DSCF0062-1-300x197 5 Tipps gegen trockene Haut im WinterUnsere Haut muss nicht nur von außen gegen das Austrocknen geschützt werden, sondern auch von innen! Mir fällt
es im Winter immer sehr schwer, mich daran zu erinnern, etwas zu trinken. Meistens vergesse ich das Tagsüber und denke erst am Abend daran. Um mich zum trinken zu motivieren, steht bei uns jetzt immer ein Krug mit Tee auf dem Tisch. Dadurch werde ich immer wieder daran erinnert und es schmeckt einfach besser als blankes Wasser. 🙂 Wer stilles Wasser nicht mag, der kann sich auch einfach einen Teebeutel in sein Mineralwasser hängen.

 

5. Luftfeuchtigkeit

Jetzt, wo es kälter wird und wir die Heizungen andrehen, verringert sich die Luftfeuchtigkeit in unseren Räumen. DSCF0059-300x169 5 Tipps gegen trockene Haut im WinterUnsere Haut leidet darunter und neigt dazu viel mehr Feuchtigkeit zu verlieren als sonst. Bei mir persönlich macht
sich das vor allem im Gesicht und am Hals bemerkbar. Indem ihr eine Schüssel mit Wasser in euer Zimmer stellt, befeuchtet ihr sozusagen eure Luft. Dazu gibt es natürlich auch entsprechende Geräte. Wer aber keines hat so wie ich, der kann auch auf eine herkömmliche Schüssel zurückgreifen. 🙂 Bei mir steht diese Schüssel auf der Heizung, denn durch die Wärme verdampft das Wasser schneller.

 

Ich hoffe, dass euch dieser Beitrag gefallen hat und vielleicht hilft euch ja der ein oder andere Tipp, eure Haut vor dem austrocknen zu schützen. 🙂
Liebe Grüße Chantel <3

Schreibe einen Kommentar